Vereinsmeisterschaften am 14.10.2017

Judokas ermitteln Vereinsmeister

43 Kämpfer beim Budo- und Freizeitsportverein auf der Matte

Bei strahlend blauem Himmel trafen sich vergangenen Samstag die Mitglieder des Budo- und Freizeitsportvereins am Dojo (jap. Ort zum Studium des Weges), um in ihrer Kampfsportart Judo die Vereinsmeister zu ermitteln. Nach dem Wiegen und der Einteilung in Gewichtsklassen, begrüßten der 1. Vorsitzende, Stephan Dilger, und Jugendabteilungsleiter, Jürgen Matt, die Kämpferinnen und Kämpfer sowie die anwesenden Eltern. Nach der traditionellen Begrüßung übernahm Trainingsassistent Vladimir Fedkin das Warm-Up. Die Nervosität der Kinder stieg zusehends, da es für viele der erste Wettkampf war. „Schon Tage vorher musste mein Mann in unserem Wohnzimmer als Partner für unsere Tochter herhalten. Sie drehte Würfe ein und brachte ihren Papa der Länge nach zu Fall,“ scherzte eine Judo begeisterte Mutter. S. Dilger und J. Matt, die auch als Schiedsrichter fungierten, wurden von jeweils drei Helfern an den Kampfrichtertischen unterstützt. Deren Aufgabe ist es, die Wettkampfliste zu führen sowie die Gesamt- und Haltegriffzeit zu stoppen. Recht schnell fanden sich die Judokas im Wettkampfgeschehen zurecht und es klappte organisatorisch alles „wie am Schnürchen“. Nach spannenden und packenden Kämpfen konnten sich die Kämpfer und Zuschauer mit Grillwurst und Kaffee und Kuchen stärken. Der Höhepunkt des Tages war gegen 15 Uhr gekommen, als Jürgen Matt und Stephan Dilger die Siegerehrung vornahmen. Stolz nahmen die Judokas ihre Pokale, Medaillen und Urkunden entgegen. Die Platzierungen im Einzelnen:

U10 -24 kg: 1. Platz Henrijs Neimans, 2. Platz Kevin Ferizi; -31 kg: 1. Danil Osipenko, 2. Emil Zimmer; -37 kg: 1. Ben-Louis Fedkin; -37 kg: Daniel Schandelmeyer; U12 -26: 1. Matthias Schwörer, -32 kg Pascal Wahby; -43 kg: 1. Giuseppe Molignini, 2. Maximilian Werner, 3. Mohammed Said; U15 -37 kg: 1. Mika Klug, 2. Lucas Fernandez; -43 kg: 1. Valentin von Hatzfeld; -50 kg: 1. Justus Bühler, 2. Vincent Haupt, 3. Fawwaz Said, 4. Jonas Pfaff; U18 -60 kg: 1. Tobias Jüngling, 2. Alexander Ambs; -70 kg: 1. Jonathan Voigtmann, 2. Camille Botterell; -73 kg: 1. Jannik Schroeder, 2. Michael Ernst; -81 kg: 1. Jakob Bähr, 2. Julian Steenoff; U21 -90 kg: 1. Felix Wörner, 2. Sebastian Lenz, 3. Gerold Peuckert; Männer -90 kg: 1. Wladimir Fedkin, 2. Patrick Bächle.

Bei den Mädchen wurden folgende Ergebnisse erkämpft: U12 -30 kg: 1. Sara Fernandez, 2. Jola Okeneye; -40 kg: 1. Jessica Peil, 2. Jasmin Baumann, 3. Marla Stulz, 4. Jana Klimpel; U15 -40 kg: 1. Emilija Niemane; -69 kg: Imani Bonath; U18 -63 kg: 1. Julie Bähr; -78 kg: 1. Vanessa Molignini;

Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei den Helfern und den teilnehmenden Kämpfern, bevor es ans Aufräumen ging. Erschöpft, jedoch glücklich, traten die Judokas ihre Heimfahrt an. Doch lange ausruhen gibt es beim BFSV Lahr e.V. nicht: Bereits am Donnerstag fahren Betreuer mit ihren Schützlingen zum Judo-Club Rhinau ins benachbarte Elsass, um gemeinsam zu trainieren und neue Freundschaften zu knüpfen. Auch steht demnächst noch eine Herbstwanderung des Gesamtvereins auf dem Programm. Wer sich für die Sportarten Judo, Ju-Jitsu und Luta Livre interessiert, ist gerne eingeladen, sich an den Trainingsabenden oder der Homepage des Vereins, www.budo-und-freizeitsportverein-lahr.de, zu informieren. Der Vorsitzende des BFSV Lahr e.V. beantwortet gerne Fragen unter Tel. 07821 271054 (abends).

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.